EVD2

...seit 1999!

Die Elektronische Venöse Drosselklemme 2 (EVD2) ist seit Jahren das führende Produkt, wenn es um die Steuerung des Patientenrückflusses bei Eingriffen mit extrakorporaler Zirkulation geht. Die EVD2 wird seit 1999 gebaut und ist seither in vielen Krankenhäusern und Spitälern im Produktiveinsatz.

EVD2 Kopf

Die EVD2 dient zur Regelung des venösen Rückflusses des Patienten. Sie kann an allen handelsüblichen Herz-Lungenmaschinen eingesetzt werden und ermöglicht dem Kardiotechniker eine einfache Veränderung und Überwachung des Rückfluß-Parameters. Die automatische Initialisierung ermöglicht reproduzierbare, vom Schlauchmaterial unabhängige Einstellwerte.

Hersteller:

Vertrieb Österreich:

EVD2 Mechanik

Die EVD2 ist aus Hochpräzisionsfrästeilen gefertigt, was ihr eine unerreichte Robustheit gegenüber äußeren Einflüssen verleiht. Das speziell abgedichtete Gehuse des Klemmenkopfes ist extrem widerstandsfähig und gegen alle möglichen Einflüsse eines typischen OP-Betriebes (Blut etc.) gefeit. Durch diese Bauweise wird eine überdurchnittliche Lebensdauer der Mechanik gewährleistet. Beim Design wurde auch besonderes Augenmerk auf das Preis/Leistungsverhältnis gelegt. Die EVD2 ist deswegen auch eine der kostengünstigsten Drosselklemmen am heutigen Markt.

EVD2 Elektronik

Die Steuerelektronik der EVD2 ist bedienfreundlich und einfach. Das LC-Display der Steuerung ist auch unter widrigsten Umständen zu lesen (mangelnde OP-Beleuchtung etc.). Die Steuerung ist zuständig für die ordnungsgemäße Okklusion des Schlauches, weiters kann die Öffnung des Schlauches prozentgenau eingestellt werden.

Die Steuerung übernimmt die Initialisierung des Schlauches voll automatisch. Die Software der EVD2 Steuerelektonik überwacht die Klemme auf Korrektheit der Funktion, insbesonders der Position des Klemmstücks.

EVD2 offen

Masthalterungen in diversen Maßen werden auf Wunsch gefertigt.

EVD2 Masthalterung

Gerätekenndaten
Steuergerät und Klemmenkopf
Schutzklasse II
Schlauchdurchmesser max. 1/2 Zoll = 12,7 mm Innendurchmesser
Die Versorgung des Steuergerätes erfolgt über einen Sekundärstecker mit Schnappverriegelung.
Versorgungsspannung 12V dc
Max.Stromaufnahme
>800 mA Schutzart IP 20
Die EVD2 ist nicht geeignet zum Einsatz in explosionsgefährdeter Atmosphäre (Gemisch von Anästesiegas mit O2 oder Lachgas)
Lagerbedingungen -40 Grad C bis +70 Grad C
rel.Feuchte von 5% bis 95% nicht kondensierend
Betriebsbedingungen +10 Grad C bis +40 Grad C
rel.Feuchte von 20% bis 90% nicht kondensierend